Kreise ohne Aktionsbüro

In zahlreichen Kreisen und kreisfreien Städten Baden-Württembergs gibt es Aktionsbüros, die "Mitmachen Ehrensache" durchführen. Aber auch Jugendliche aus anderen Gegenden können für gute Zwecke jobben gehen.

Wie das funktioniert?
Ganz einfach: Wenn es in einem Kreis oder in einer Stadt noch kein Aktionsbüro gibt, können sich Schulen selbstständig an der Aktion beteiligen. Dabei bestimmen die Schülerinnen und Schüler selbst für welchen Zweck gejobbt wird. Betreut werden sie von der Jugendstiftung Baden-Württemberg.

Kontakt für Schulen, die sich außerhalb von Aktionsbüros beteiligen möchten:

Jugendstiftung Baden-Württemberg
Cornelia Hoßfeld
Tel: 0 70 42 / 83 17 14
E-Mail: hossfeld(at)mitmachen-ehrensache.de

Infoletter „Mitmachen Ehrensache und der Qualipass als Bausteine der Beruflichen Orientierung“

Durch die neuen Bildungspläne erhält die Berufliche Orientierung einen deutlich höheren Stellenwert. Die Berufliche Orientierung wird in diesem Zusammenhang als Querschnittsthema verstanden, das sich wie ein roter Faden durch die verschiedenen Fächer und Klassenstufen zieht.
Die Angebote der Jugendstiftung, die im Infoletter aufgelistet sind, unterstützen Schulen dabei, das Leitprinzip der Beruflichen Orientierung umzusetzen. Mitmachen Ehrensache und der Qualipass werden hier als einzelne Bausteine verstanden.