Der Aktionstag 2018- ein voller Erfolg

Am Mittwoch, den 5.12.2018 war es wieder so weit. Im Landkreis Biberach jobbten Schüler- so wie in ganz Baden Württemberg- für einen guten Zweck. Es haben sich insgesamt 18 Schulen und zwei Jugendgruppen im Landkreis an der Aktion beteiligt. Besonders engagierte Schülerinnen und Schüler arbeiteten am Aktionstag für das Reporterteam des Aktionsbüros. Insgesamt waren 14 Botschafter und Botschafterinnen mit Kreisjugendreferentin Margit Renner und Maria Wiedergrün sowie Svenja Link vom Kreisjugendring Biberach im ganzen Landkreis unterwegs. Gestartet wurde von der Bleicherstraße in Biberach aus. Hier befindet sich seit 1. September eine Bürogemeinschaft bestehend aus Kreisjugendreferat und der neu eingerichteten Geschäftsstelle des Kreisjugendrings. Es wurden insgesamt 16 Betriebe besucht und die arbeitenden Schüler, sowie die Verantwortlichen der Betriebe wurden interviewt und dabei gefilmt und fotografiert. Hinter jedem arbeitenden und somit engagierten Schüler steht auch ein engagierter Arbeitgeber, der sich an diesem Tag, um die Schüler und Schülerinnen kümmert und am Ende auch den sogenannten „Lohn“ an das Aktionsbüro überweist. Die Schulen entscheiden dann wieder selbst an welches soziale Projekt die Spende gehen soll. Das Aktionsbüro erwartet mit Spannung das Endergebnis, das aber erst am Dankefest, der offiziellen Spendenübergabe, im März 2019 in Ummendorf der Öf-fentlichkeit mitgeteilt wird.

 

 

Die Botschafter für das Jahr 2018

Zum dreizehnten Mal durften wir unsere neuen BotschafterInnen bei Mitmachen Ehrensache willkommen heißen und gemeinsam mit ihnen den Aktionstag am 5. Dezember planen und vorbereiten.

Das erste Botschaftertreffen fand am 19. Oktober statt. Bei diesem Treffen wurden zunächst die Aufgaben und Möglichkeiten, die die Botschafter haben, besprochen. Sie werben an den jeweiligen Schulen für das Projekt und sind Ansprechpartner für alle, die noch offene Fragen haben. Damit sie diese Aufgabe auch erfolgreich meistern können, werden sie in verschiedenen Aspekten geschult und können an Workshops teilnehmen. Der erste Workshop war ein Selbstbehauptungskurs mit dem Gewaltpräventionstrainer René Gorzalsky. Den Jugendlichen wurden Grundlagen vermittelt, sich selbst zu behaupten und im Notfall auch zu verteidigen. Dabei kam auch der Spaß nicht zu kurz! Beim nächsten Treffen der Botschafter werden diese Fertigkeiten weiter vertieft.

Das Botschafterwochenende findet am 16./17. November statt. Wer noch Interesse hat, darf sich gerne im Kreisjugendreferat bei Margit Renner unter 07351 527106 oder per Mail unter margit.renner@biberach.de melden.

Willkommen im Aktionsbüro Biberach

Am 5. Dezember 2018, am Tag des Ehrenamts, findet Mitmachen Ehrensache zum 13. Mal im Landkreis Biberach statt! Damit der Aktionstag auch dieses Jahr ein Erfolg wird, hoffen wir wieder auf ganz viele einsatzfreudige Schüler, Schulen und Arbeitgeber.

Wir freuen uns über jeden Einzelnen! Bei Fragen könnt ihr uns gerne kontaktieren.

Botschafterschulung 2018

Das erste Botschaftertreffen in Biberach findet am 19. Oktober statt. Hier erfahren die Botschafter alle wichtigen Informationen und lernen sich untereinander kennen. Zudem findet an diesem Tag ein erster Workshop statt.

Dieses Jahr wird es dann zum ersten Mal im Landkreis Biberach ein Botschafter- Wochenende geben, welches auf den 16./17. November terminiert ist. An diesem Wochenende werden verschiedene Workshops stattfinden und die Botschafter werden auf ihre Aufgaben vorbereitet.

Dankefest- 23440 Euro - ein fantastisches Ergebnis!!!

Foto: Michael Mader, SZ Redaktion

Das Dankefest- die offizielle Spendenübergabe von Mitmachen Ehrensache im Landkreis Biberach fand am 1. März 2018 in der Mühlbachschule in Schemmerhofen statt.

Im Vorfeld hatten sich über 160 Personen zur Spendenübergabe angemeldet. Bei einem bunten Abend mit Musik, Tanz und Leckereien wurden 23440 Euro an soziale Projekte übergeben.

Die Schülerinnen und Schüler des Landkreises können stolz auf sich sein.

Herzlichen Dank an alle, die sich an der Aktion im Jahr 2017 beteiligt haben!

 

Vielen Dank auch an unsere Sponsoren:

Kreissparkasse Biberach

IHK Ulm

Autohaus Rapp, Schemmerhofen

Franz Kessler, Bad Buchau

Schulen- Gelder- Projekte

Auf geht's in die Betriebe!
Botschafter beim Interview.

Der zwölfte Aktionstag, ein voller Erfolg!

Am diesjährigen Aktionstag dem 5.12.2017 arbeiteten wieder zahlreiche Schülerer aus dem gesamten Landkreis Biberach für einen guten Zweck. Wie in jedem Jahr reiste auch dieses Mal ein Reporterteam- bestehend aus 11 Botschaftern- durch den Landkreis und interviewten, mit viel Spaß an ihrer Aufgabe, die mitmachenden Schüler und Arbeitgeber.

Zentralen Frage dieses Jahr in den Interviews war „Was ist das besondere an der Aktion Mitmachen Ehrensache?“ Die arbeitenden Schüler legten in ihren Antworten den Schwerpunkt auf die Berufsorientierung, für den guten Zweck zu arbeiten und dass man einen Schultag gegen einen Betrieb tauschen kann. Für die Betriebe lag das Augenmerk darauf potentielle Auszubildende kennen zu lernen, etwas Gutes zu tun und den Jugendlichen einen Einblick in die Berufswelt zu ermöglichen.

Jede Schule bestimmt gemeinsam mit ihren Schülern wohin das erarbeitete Geld gespendet werden soll. So können soziale Projekte im Landkreis, im In- und Ausland oder auch Präventionsprojekte an der Schule gefördert werden.

Unser Schirmherr, Landrat Dr. Schmid, ist überwältigt vom großen Engagement der vielen Schüler und Schülerinnen, Arbeitgeber und der Verantwortlichen an den Schulen. Auch dieses Jahr rechnen wir wieder mit über 600 TeilnehmerInnen. Dies wird sich in den nächsten Tagen herausstellen, wenn alle Schulen Ihre Teilnehmerzahlen zurückgemeldet haben. Das Ergebnis wird von allen Seiten mit Spannung erwartet.

Selbstbehauptungskurs mit RENÉ GORZALSKY

Eine große Portion Selbstbewusstsein gab es am 20.10.2017 für unsere BotschafterInnen. Mit der Teilnahme an einem Selbstbehauptungskurs, mit Gewaltpräventionstrainer René Gorzalsky, wurden ihnen die Grundlagen vermittelt, sich selbst zu behaupten und Verantwortung für ihre eigene Sicherheit zu übernehmen. In dem Gewaltpräventionsunterricht ging es darum zu lernen, eigene Grenzen zu ziehen, diese zu bewachen und notfalls auch zu verteidigen. Es wurden einfache und effektive Selbstverteidigungstechniken erlernt, welche ohne besondere Voraussetzungen schnell erlernbar und umsetzbar sind. Der Spaß blieb dabei auch nicht aus! Und deshalb werden die erlernten Inhalte an einem weiteren Termin vertieft.

Fit für das Botschafteramt

Unter diesem Motto haben sich am Wochenende, des 6.-8.Oktober, viele Botschafter aus Baden-Württemberg versammelt um sich Tipps und Anregungen für ihr Botschafter Dasein abzuholen. Auch aus Biberach waren fünf fleißige Kandidaten dabei um das Wochenende in Bad Boll zu verbringen. Gestartet hat das Treffen in der Börse Stuttgart, in der unter den Willkommensgrüßen auch ein amüsantes Quiz, zum mit machen angeboten wurde. Nach einer kleinen Stärkung ging es dann gemeinsam nach Bad Boll, wo es mit viel Spaß einiges zu lernen gab. Dies fand am Samstag in verschiedenen Workshops unter den Themen „Präsentieren - öffentliches Auftreten - Überzeugen - Motivieren“ statt. Der Kreativität waren dabei keine Grenzen gesetzt. In einer wilden Drumsession klang der ereignisreiche Tag ab, um am Sonntag wieder den Weg nach Hause anzutreten.

Mitmachen Ehrensache startet mit den neuen Botschaftern in die kommende Saison!

Zum zwölften Mal dürfen wir unsere neuen BotschafterInnen bei Mitmachen Ehrensache willkommen heißen und gemeinsam mit ihnen den Aktionstag am 5. Dezember planen und vorbereiten. Beim ersten Treffen haben sich die BotschafterInnen zunächst besser kennen gelernt, um dann ihre Aufgaben und Möglichkeiten zu besprechen. Die BotschafterInnen sorgen dafür dass an ihrer Schule für das Projekt geworben wird und sie sind Ansprechpartner für diejenigen die sich gerne engagieren möchten. Um für diese anspruchsvolle Aufgabe das „nötige Handwerkszeug im Gepäck zu haben“ werden die BotschafterInnen in unterschiedlichen Workshops, auf spielerische und aktive Art, geschult. Die erlernten Fähigkeiten helfen darüber hinaus natürlich auch im Schulalltag. Zusätzlich können die BotschafterInnen einen Selbstbehauptungskurs besuchen bei dem sie ihr Selbstvertrauen stärken können.

Interessierte Schüler dürfen sich gerne im Kreisjugendreferat bei Margit Renner unter 07351 527106 oder per Mail unter margit.renner@biberach.de melden.

Wir freuen uns auf viele MitmacherInnen!

Willkommen im Aktionsbüro Biberach

Der nächste Aktionstag findet am Dienstag, 05. Dezember 2017 statt. Wir freuen uns auf viele Mitmacher/innen! Damit der Aktionstag ein Erfolg wird, brauchen wir viele einsatzfreudige Schüler/innen, Schulen, Arbeitgeber und Unterstützer aus Politik, Wirtschaft, Medien und Kultur. Auf jeden einzelnen kommt es an! Unsere Erfahrungen zeigen: am Ende profitieren alle Beteiligten. Sind Sie / bist Du dabei?

Für Biberach

„Mitmachen Ehrensachen ist eine tolle Aktion, die ich sehr schätze. Junge Menschen arbeiten für den guten Zweck und sammeln gleichzeitig wichtige Erfahrungen in der Berufswelt. Zudem werden Jugendarbeit, Schule und Wirtschaft in vorbildlicher Weise verknüpft. Ich wünsche der Aktion viel Erfolg und appeliere an alle Jugendlichen, Arbeitgeber und Schulen: Setzen Sie sich für diese gute Sache ein, denn Mitmachen ist Ehrensache.“

Dr. Heiko Schmid,
Landrat im Kreis Biberach

Ein Hinweis:

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen gelten gleichermaßen für beiderlei Geschlecht.

Arbeitsvereinbarung zum Download

Aktionsbüro Biberach

Landratsamt Biberach

Postanschrift:
Rollinstraße 9
88400 Biberach

Besucheranschrift:
Bleicherstraße 47
88400 Biberach

Tel.: 07 35 1 / 52 71 06
Fax: 07 35 1 / 52 50479
E-Mail: biberachmitmachen-ehrensache.de 
www.ju-bib.de 


Kreisjugendring Biberach e.V.

Lena Hess/ Svenja Link
Bleicherstraße 47
88400 Biberach

Tel.: 07351/5783099
www.kjr-biberach.de

Im Flyer 2018 findest du alle Informationen zum Aktionstag – mit Tipps für Teilnehmende, Schulen, Arbeitgeber sowie zum Zweck, für den gejobbt wird. Den Flyer erhältst du auch im Aktionsbüro – einfach als Klassensatz per Email anfordern!