Willkommen im Aktionsbüro Böblingen

Der nächste Aktionstag findet am Mittwoch, 05. Dezember 2018 statt. Wir freuen uns auf viele Mitmacher/innen! Damit der Aktionstag ein Erfolg wird, brauchen wir viele einsatzfreudige Schüler/innen, Schulen, Arbeitgeber und Unterstützer aus Politik, Wirtschaft, Medien und Kultur. Auf jeden einzelnen kommt es an! Unsere Erfahrungen zeigen: am Ende profitieren alle Beteiligten. Sind Sie / bist Du dabei?

Botschafterschulung

Die Aktion Mitmachen Ehrensache lebt vom Engagement der Schülerinnen und Schüler. Wer als Botschafter aktiv sein möchte, Lehrer, Eltern oder Mitschüler über die Aktion Mitmachen Ehrensache informieren möchte, kann die Botschafterschulung am Donnerstag, 11. Oktober von 16 bis 18 Uhr im Landrastamt Böblingen besuchen.

Aktive Botschafter erhalten ein Beiblatt für den Quali-Pass. Für die kostenlose Teilnahme an der Schulung bitten wir um Anmeldung.

info@kjr-bb.de oder 07031-663 1634.

Scheckübergabe 2018

 

Das am Aktionstag 2017 erwirtschaftete Geld kam diese Mal zwei Einrichtungen zu Gute. Dem ambulanten Hospizdienst für Kinder und Jugendliche in Leonberg und dem „Education Village“ in der Südtürkei, das von den Wirtschaftsjunioren im Landkreis Böblingen unterstützt wird.

Am Montag, 19. März fand im Hospiz in Leonberg die Scheckübergabe statt. Der Schirmherr und Landrat Roland Bernhard freute sich über das Engagement der beteiligten Schüler so sehr, dass er aus seinem Budget 2.000 € spendete und somit kamen im Landkreis Böblingen seit dem Jahr 2002 die stolze Summe von 200.00 € für gute Zwecke im Rahmen der Aktion Mitmachen Ehrensache zusammen.

Vielen Dank an alle dabei beteiligten Schülerinnen und Schüler!

5.500 € für das Education Village

Kathrin und Till Weinert waren eine Woche in der Türkei, wo sie die Flüchtlingshilfsorganisation Imece Inisiyatifi Cesme unterstützt und die Spende von Mitmachen Ehrensache übergeben haben.

Für sie stand in der Woche vor allem die Arbeit an dem Education Village im Vordergrund. Dort sollen Flüchtlinge aus Syrien für vier Wochen unterkommen, damit die Kinder türkisch lernen, um im Anschluss öffentliche Schulen in der Türkei besuchen zu können. Gleichzeitig werden den Frauen Fähigkeiten vermittelt, mit denen sie selbständig Geld verdienen können.

Eine Mutter mit drei Kindern hatte bereits Quartier bezogen. Die Wohncontainer für die Familien standen bereit, aber noch wohnten dort Volunteers, daher wurde mit Hochdruck an der Unterkunft für die freiwilligen Unterstützer gearbeitet. Das wurde in der Woche geschafft und inzwischen sind weitere Alleinerziehende geflüchtete Frauen mit ihren Kindern eingezogen.

Der Besuch in Flüchtlingscamps war besonders für die Kinder von großer Bedeutung. Mitgebrachte Hula Hoops, Poi und Jonglierteller wurden mit großer Freude von den Kindern angenommen. Viele der Familien sind traumatisiert und in den trostlosen Camps unterfordert und unausgelastet. Sie haben daher auch Schwierigkeiten sich zu konzentrieren und sich länger auf eine Sache zu fokussieren.

 

Das spielerische Jonglieren ist daher eine gute Übung für die Kinder. Im Anschluss an die Spiel-und Jonglierangebote wurden den älteren Kindern einfache türkische Worte vermittelt und die Kleinen durften mit Stiften auf Papier malen, um Koordinierung und Konzentration zu üben. Der Aufbruch fiel den Kindern schwer, aber auch den Unterstützern aus Böblingen.

Die dauerhaften Helfer vor Ort bemühen sich, den Betroffenen eine neue Perspektive zu geben. Besonders beeindruckt waren Kathrin und Till Weinert von den Menschen die ihr Herz und ihren Kopf dafür nutzen, den Menschen, die im wahrsten Sinne des Wortes, weder vor noch zurück können, einen Weg zu öffnen. Die Erschöpfung ist in den Augen der Helfer sichtbar – und trotzdem machen sie weiter.

Zu guter Letzt möchten die Weinerts allen danken, die sie unterstützt haben, sei es mit Spenden, sei es mit dem Teilen und Verbreiten der Aktion und allem Weiteren. Ihr Dank geht auch an den Stuttgarter Verein STELP- supporter on site. Und ganz besonders bedanken sie sich bei den vielen Jugendlichen, die über die Aktion Mitmachen Ehrensache Geld gespendet haben.

Zeitungsartikel

Arbeitsvereinbarung zum Download

Flyer zum Download

In dem Flyer (PDF) findest du alle Informationen zum Aktionstag – mit Tipps für Teilnehmende, Schulen, Arbeitgeber sowie zum Zweck, für den gejobbt wird. Den Flyer erhältst du auch im Aktionsbüro – einfach als Klassensatz per Email anfordern!

Checkliste zum Download

Checkliste für Schüler

Aktionsbüro Böblingen

Kreisjugendring Böblingen

Katrin Monauni
Tübinger Str. 28
71032 Böblingen

Tel: 0 70 31 / 663 - 16 28
Fax: 07031 / 663 - 18 32

E-Mail: boeblingenmitmachen-ehrensache.de

Für Böblingen

„Jeder, der an der Aktion Mitmachen Ehrensache teilnimmt, übernimmt Verantwortung für seine Mitmenschen und leistet damit einen wertvollen Beitrag zu einer humaneren Gesellschaft. Die ehrenamtliche Arbeit gibt – gerade auch Jugendlichen – Impulse zum Erwerb wichtiger Schlüsselqualifikationen wie Teamfähigkeit, soziale Kompetenz und Selbstständigkeit.“

Roland Bernhard,
Landrat im Kreis Böblingen