Ihr wart SPITZE!!

Erfolgreicher Aktionstag in Schwäbisch Hall – es war wieder toll!!

Zuerst mal eines! Herzlichen Dank allen Beteiligten: Euch, die für den guten Zweck jobbten, den Arbeitgebern, die so viele verschiedene Arbeitsplätze zur Verfügung stellten und den Schülerin einen Einblick in die Berufswelt ermöglichten, den Schirmherren, Förderern und Sponsoren, der Presse, die so umfangreich berichtete. Wir können auch dieses Jahr wieder, was die Teilnehmeranzahl von Euch Jugendlichen angeht wieder nur eine Prognose abgeben: Es kommen aber immer noch Arbeitsverträge hier ein. Wir sind gespannt. „Total begeistert“, zeigt sich auch der Schirmherr der Aktion im Landkreis, Landrat Gerhard Bauer und ergänzt: „Es freut mich sehr zu sehen, dass die jungen Leute in ihrem Elan seit 15 Jahren kein bisschen nachlassen, sondern weiterhin sich an diesem Tag ehrenamtlich einbringen“.

Wie viele Arbeitsverträge zusammengekommen sind werden wir erst in den nächsten Wochen wissen - schaut also immer mal wieder hier rein. Wir werden den Stand immer mal wieder aktualisieren. Es kommen immer noch Arbeitsverträge rein und wir vom Aktionsbüro freuen uns darüber sehr und sind gespannt, wo wir zahlenmäßig bezüglich Teilnehmer*innen und Einnahmen am Ende landen werden!

Wir hoffen, es hat Euch allen Spaß gemacht und ihr hattet tolle Erlebnisse! Wir vom Aktionsbüro sind im ganzen Landkreis am Aktionstag rumgefahren - haben verschiedene Arbeitsplätze besucht, Fotos gemacht und Interviews durchgeführt, die ihr ab Montagmittag (09.12.2019) hier euch auch anschauen könnt.

Leider konnten wir natürlich nicht alle besuchen - nicht darüber traurig oder enttäuscht sein. Eure Arbeit - auch wenn sie hier keine Beachtung als Bild findet - hat zum Erfolg der Aktion hier im Landkreis beigetragen. Euch gebührt unser Dank!!!

Es war für uns auch toll zu sehen und zu erfahren, wie stark ihr Euch beteiligt habt und wo ihr Euch alle eingebracht habt!! Den Botschafter*innen und Euch allen, die mitgemacht haben - herzlichen Dank dafür!! Ihr seid diejenigen, die die Aktion zum Erfolg gemacht haben!!!!

Außerdem geht unser Dank an alle Betriebe, die Euch die Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt haben und den Schulleitern und Lehrern hier im Landkreis, die es Euch ermöglicht haben, an dieser Aktion teilzunehmen.

Vielen, vielen Dank!!

 

Liebe Grüße aus dem Aktionsbüro!!!

 

 

 

HIER DIE EINDRÜCKE VOM AKTIONSTAG 2019:

 

 

 

Milchviehbetrieb Grau in Gaildorf


Benjamin Bölz (14 Jahre – Parkschule Gaildorf)

„Für mich stand heute pflügen auf dem Arbeitsplan. Dies habe ich schon öfters gemacht. Ich kenne meinen Chef schon länger, da ich in seiner Nachbarschaft wohne. Es ist zwar nicht mein Traumjob, aber es macht mir unheimlich Spaß – draußen in der Natur und dann noch selbstständig arbeiten. Außerdem mache ich dies alles für einen guten Zweck.“

„Mitmachen Ehrensache finde ich sehr sinnvoll“, so der Landwirt Hans-Joachim Grau und ergänzt: „da sie dem einen oder anderen sicherlich auch mögliche Ausbildungsplätze aufzeigt. Ich freue mich sehr über Benjamin, der sehr selbstständig und auch schon eigenverantwortlich arbeitet. Und als Arbeitgeber unterstütze ich an diesem Tag durch unseren Lohn auch noch tolle Projekte.“


 

 

 

 

Güthner Werkzeug- und Formenbau GmbH in Oberrot-Marbächle

 

Florian Wulf (13 Jahre – GWRS Fichtenberg)

„Ich finde es zum einen cool, dass ich hier bei mir im Ort eine Arbeitsstelle gefunden habe und, dass mir heute der Auszubildende der Firma zur Seite gestellt wurde Er hat mir hier alles erklärt und gezeigt und dass ich heute Blech schleifen, polieren und dann gravieren werde. Etwas Handwerkliches würde ich gerne nach der Schule lernen – ich könnte mir eine Ausbildung hier sehr gut vorstellen.“

Inhaber Manfred Güthner möchte „zeigen, was ein Beruf in diesem Bereich bietet. Ich finde es toll, dass sich die Jugendlichen ehrenamtlich einbringen und nicht nur am Computer was tun. Mir ist es ein Anliegen zu vermitteln, was die Berufswelt hier einem bringen kann.“

 

 

AS Markt Stengelin GmbH in Oberrot

 

Jule Baier (13 Jahre– Schenk-von-Limpurg-Gymnasium Gaildorf)

„Ich finde es toll, dass wir hier in Oberrot noch einen solchen Markt haben, wo wir alle einkaufen können. Das schützt auch die Umwelt, da man auch zu Fuß einkaufen gehen kann. Ich unterstütze ‚Mitmachen Ehrensache‘ sehr gerne, da ich die Aktion einfach toll finde. Heute steht für mich noch das Verpacken von 50 Weihnachtsgeschenke für eine Firma in Oberrot an.“

Mohammet Tahta (13 Jahre – GWRS Fichtenberg)

„Ich arbeite sehr gerne mit Menschen zusammen und finde es für mich auch einen schönen Ausgleich zum normalen Schullalltag Nach dem Einräumen der Regale, geht es heute Mittag noch mit dem Chef Getränkekisten ausliefern.“

„Bei Mitmachen Ehrensache sind wir nun schon seit sieben Jahren immer mit dabei. Ich freue mich über tatkräftige Unterstützung. Bisher haben wir mit den jungen Menschen immer nur gute Erfahrungen gemacht. Die sind echt ‚arbeitshungrig‘ und wollen mit anpacken“, so der Inhaber des Marktes, Steffen Stengelin.

Kindergarten Fichtenberg

 

Hanna Klein (13 Jahre – Ev. Schulzentrum Michelbach)

„Es macht mir wirklich große Freude mit den Kindern zusammen zu spielen und auf sie aufzupassen. Gleich putzen wir noch die Schränke und dann beginnen auch schon die Nikolausvorbereitungen für uns.“

Annika Ayas (13 Jahre – Ev. Schulzentrum Michelbach)

„Für mich ist es heute hier eine tolle Möglichkeit, den Kindergartenalltag zu erleben. Mir macht es hier sehr viel Spaß, die Kinder sind alle süß und die Arbeitszeit vergeht wie im Flug. Es ist auch schön für uns, mal einen Kindergartenalltag kennen zu lernen.“

Ihrer heutigen „Chefin“, Sabine Brenner, imponiert es sehr, mit welchem Elan die beiden Mädchen hier loslegen. „Wir machen heute das erste Mal mit und es passt wirklich super, da die beiden heute noch die Nikolausstiefel für all unsere Kinder vorbereiten können. Es ist schön zu sehen, wie die beiden selbstständig Angebote für die Kinder anbieten. Gefallen hat es mir auch sehr, dass die beiden sich selbst vor Wochen vorgestellt hatten, um am Aktionstag hier zu arbeiten. Mitmachen Ehrensache finde ich wichtig, damit Kinder und Jugendliche frühzeitig auch erfahren, dass soziales Engagement wichtig ist.“

Mawell Resort GmbH in Langenburg

 

Julia Rommel (12 Jahre – Gymnasium Gerabronn)

„Meine Aufgabe war heute, an der Bilderverwaltung mitzuhelfen und in der hauseigenen Wäscherei mit anzupacken. Mein Bruder hat hier schon mal im Rahmen von ‚Mitmachen Ehrensache‘ mitgearbeitet und davon geschwärmt. Nun wollte ich auch mal hier hinter die Kulissen zu blicken. Und es hat sich gelohnt!“

Berina Halilovic (14 Jahre – Schulzentrum Blaufelden)

„Ich hatte heute Pakete zu packen und an der Rezeption neue Gäste zu begrüßen. Mich hat es interessiert, auch hier mal einen Einblick in das Hotel zu bekommen. Es ist hier ein unheimlich schöner Ort, wo ich gerne arbeite. Uns macht es hier unheimlich viel Spaß und dabei tun wir auch anderen Kindern und Jugendlichen durch unsere Mitarbeit was Gutes.“

Erica dos Santos, Assistentin der Geschäftsleitung, ist es ein Anliegen, „Regionales zu unterstützen. Wir sind schon das dritte Mal bei ‚Mitmachen Ehrensache‘ als Arbeitgeber mit dabei. Gleichzeitig sehen wir den Aktionstag auch als „Aufklärungstag“ für das Arbeitsfeld in der Gastronomie und im Hotelgewerbe. Wir brauchen guten Nachwuchs.“

 

Autohaus Linke GmbH in Crailsheim

 

Martin Bauer (12 Jahre – Eichendorfschule Crailsheim)

„Ich habe heute schon eine Stoßstange mit meinem Anleiter an einem Auto gewechselt. Jetzt stehen einige Reifenwechsel an. Mir hat das Reinschnuppern hier sehr viel Spaß gemacht und ich konnte durch mein Tun auch noch was Gutes tun – nämlich anderen Kindern und Jugendlichen in ihrer Situation helfen.“

Justin Metzner (12 Jahre – Realschule zur Flügelau Crailsheim)

„Mein Aufgabenfeld war heute für die Inventur Teile zu zählen. Mein Traumberuf wäre auch im Automobilbereich – nämlich bei Porsche in Zuffenhausen zu arbeiten. Für mich ist das Arbeiten hier eine tolle Abwechslung zur Schule. Ich finde es eine echt coole Aktion und freue mich auf alles, was heute noch passiert.“

 

Phillip Fritz (13 Jahre – Eichendorffschule Crailsheim)

„Mein Vater arbeitet hier und da wollte ich schon immer mal wissen, wie so ein Arbeitstag aussieht. Bisher macht es mir viel Spaß und man sieht mal, was in einem Autohaus alles zu tun und zu machen ist.“

 

Maya Peiche (12 Jahre – Lise-Meitner-Gymnasium Crailsheim)

„Ich war heute mit Neuwagenakten beschäftigt. Ich finde es aufregend, etwas Neues auszuprobieren. Toll finde ich, wie uns hier alles so erklärt wurde.“

Patrick Hermann, Mitarbeiter Autohaus Linke GmbH, findet „die Aktion wirklich SUPER! Bei uns waren heute vier Teilnehmer. Wir bekommen an solchen Tagen Kontakt mit jungen Leuten und können somit auch unseren Betrieb präsentieren. Wir wollen Einblicke in unseren Arbeitsalltag geben, sodass die jungen Menschen sich selbst ein Bild von uns machen können und dann vielleicht auch wirklich sagen: Autohaus Linke finde ich toll – hier will ich eine Ausbildung machen!“


Chi-Bap – Ilshofen

 

Akin Sadic (14 Jahre – Hermann-Merz-Schule Ilshofen)

„Ich durfte heute in der Vor- und Zubereitung mithelfen und Pizzas belegen. Ich finde das cool, dass ich mein Gehalt an diesem Tag für den guten Zweck spenden kann. Chi-Bap ist unser Stammlokal hier – toll, dass wir heute mal hier mitarbeiten durften.“

 

Loris Schäfer (14 Jahre – Hermann-Merz-Schule Ilshofen) „Es hat mir viel Spaß gemacht, Kunden zu bedienen. Ich fand es schon immer interessant, wie es auf der anderen Seite des Tresens aussieht. Es hat uns auch sehr gefreut, wie wir hier aufgenommen wurden!“

 

Für ihre Arbeitgeberin an diesem Tag, Carmen Kanat, ist es toll, „wenn Jugendliche sich engagieren. Vor allem, wenn Sie es aus eigenem Interesse tun. Die Jungs haben sich beide bei uns vorgestellt und beworben und dann haben wir entschieden: Da machen wir mit. Wir sind das erste Mal mit dabei, aber für uns ist es jetzt schon klar – nächstes Jahr machen wir wieder mit!“

 

Maas Profilzentrum GmbH in Ilshofen

 

Leo Candido (12 Jahre – Erasmus-Widmann-Gymnasium in Schwäbisch Hall)

„Dass ich durch meine heutige Arbeit auch anderen Kindern und Jugendlichen helfen kann, finde ich eine tolle Sache! Ich konnte heute schon in viele Bereiche reinschnuppern: Schrauben musste ich verpacken, Profilfüller versenden und auch Bürotätigkeiten waren heute zu tun. Verschiedene Maschinen wurden mir heute auch schon erklärt. Dabei durfte ich auf einem Leitstand mit dabei sein. Eine Führung durch den Betrieb habe ich auch schon gehabt. Nachher geht es dann für mich noch in das Musterlager, um eine Messe im Januar mit vorzubereiten.“

Marco Candido, der Geschäftsführer von Maas Profilzentrum GmbH, findet, „die Kombination aus Berufsorientierung und Unterstützung einer Wohltätigkeit im Landkreis eine Top-Sache! Es ist wichtig, dass Kinder und Jugendliche erfahren, wie die Arbeitswelt aussieht. Wir sind das erste Mail dabei. Ich kannte die Aktion zuvor nicht, aber nach dem heutigen Tag ist es für uns klar, dass wir im nächsten Jahr auch wieder mit dabei sind und eine Stelle anbieten werden.“

 

Fahrrad Onlinehändler Pentagon Sports GmbH & Co. KG in Ellwangen

 

Dana Barz (13 Jahre – Gymnasium Gerabronn)

„Ich habe im Büro Einblicke in verschiedene Aufgabenbereiche übernommen. In der Buchhaltung habe ich Zahlungseingänge von Internet-Marktplätzen wie Otto und Ebay überprüft. Danach durfte ich Vorab-Modelle von neuen Fahrrädern fotografieren und bearbeiten. Die Fotos werden für den Webshop, Amazon und andere Marktplätze benötigt. Besonders Einblicke in die Verkäuferseite von Amazon fand ich interessant: Wie wird ein Produkt in Amazon eingestellt, wie funktioniert die Werbung und wie wird ein Amazon Markenshop aufgebaut. Das war schon ziemlich cool.”

Franzi Brunner von Pentagon Sports: „Mitmachen Ehrensache kannte ich zuvor nicht, finde die Aktion aber toll und sinnvoll. Jugendliche können in verschiedene Berufe hineinschnuppern und sich Gedanken machen. Ganz nebenbei unterstützen sie noch gute Zwecke. Dana hat sich beim Fotografieren und bei der Bildbearbeitung wirklich gut geschlagen. Die Fotos, die sie gemacht hat, werden wir so zum Verkaufen unserer Produkte benutzen.“

 

Rieger-Hofmann GmbH in Raboldshausen

 

Linda Hanselmann (15 Jahre – Gymnasium Gerabronn)

„Schon zum vierten Mal mache ich nun bei Mitmachen Ehrensache mit und es macht mir immer sehr viel Spaß und Freude, mich ehrenamtlich einzubringen. Jedes Mal bekomme ich neue Eindrücke durch die verschiedenen Arbeitsplätze am Aktionstag und gleichzeitig mache ich noch was Gutes und unterstütze dadurch tolle Projekte für Kinder und Jugendliche. Meine Aufgabe heute war unter anderem, bestellte Samentüten an einer Maschine zu befüllen. Auch hatten wir im Gewächshaus vieles zu tun.“

Johannes Rieger, Mitinhaber des Betriebes, findet es „für uns selbstverständlich, bei einer so tollen Aktion mitzumachen, um etwas für den guten Zweck zu tun. Deshalb sind wir auch schon seit vielen Jahren am Aktionstag von Mitmachen Ehrensache mit dabei und bieten eine Arbeitsstelle an.“

 

Landratsamt Schwäbisch Hall

 

Amelie Morber (12 Jahre – Realschule Schnekensee im Schulzentrum Ost in Schwäbisch Hall)

„Mich freut es, hier im Landratsamt im Bereich der Poststelle und der Hausdruckerei am Aktionstag mithelfen zu dürfen. Es ist eine tolle Möglichkeit für mich, anderen zu helfen und gleichzeitig noch Abwechslung zur Schule zu haben.“

Die Ausbildungsbeauftragte des Landratsamtes, Margit Möller-Tabler, freut sich „wenn sich junge Menschen für die Arbeit im Landratsamt interessieren. Auch wir brauchen Nachwuchs. Ich finde es toll, dass Kinder und Jugendliche bei so einer Aktion für eine gute Sache mitmachen!“

 

Bäckerei Scheu in Schwäbisch Hall

 

David Pfefferle (12 Jahre – Ev. Schulzentrum Michelbach)

„Mein Arbeitstag startete heute früh um 6:00 Uhr bei der Bäckerei Scheu in Schwäbisch Hall. Zuerst standen das Belegen von Brötchen für den Verkauf an. Danach ging es in die Backstube, Teige und Backwaren herstellen. Mein Vater hat mich auf ‚Mitmachen Ehrensache‘ aufmerksam gemacht. Mir hat es hier sehr gefallen und ich kann es mir gut vorstellen, diesen Beruf zu erlernen.“

Dies freut Inhaber Thomas Stoll von der Bäckerei Scheu besonders, denn gerade für diesen Beruf ist es „sehr schwer, Auszubildende zu finden. Ich unterstütze die Aktion Mitmachen Ehrensache‘ schon seit mehreren Jahren. Toller Kerl, tolles Projekt dieses Mitmachen Ehrensache‘.“ 

 

Hohenloher Freilandmusemum Wackershofen

 

Felix Schreyer (12 Jahre – Gemeinschaftsschule im Haller Schulzentrum West), und Nils Petschel (12 Jahre – Gemeinschaftsschule Kupferzell)

„Wir sind beide im Freilandmuseum Wackershofen öfters ehrenamtlich tätig, deshalb war es für uns naheliegend, anzufragen, ob wir hier für die Aktion ‚Mitmachen Ehrensache‘ arbeiten könnten. Am Vormittag hatten wir die Aufgabe, einen Bauholz-Lagerplatz aufzuräumen. Nachmittags war dann unsere Mithilfe bei Aufbauarbeiten für das heutige Mitarbeiterfest der ehrenamtlichen Helfer im Freilandmuseum angesagt. Wir wurden auch dazu eingeladen. Uns begeistert die Aktion und im nächsten Jahr wollen wir irgendwo arbeiten, wo es um Landmaschinen geht. Denn diese finden wir super!“

Gudrun van Uden vom Hohenloher Freilandmusemum Wackershofen e. V. kannte die Aktion bisher noch nicht, war aber sofort begeistert und hat den beiden zugesagt. „Der Aktionstag hat mich überzeugt!“, so Frau Uden.

 

Stadtwerke Schwäbisch Hall

 

Janine Pflanz (14 Jahre – Albert-Schweizer-Gymnasium)

„Meine Aufgabe war heute das Scannen von archivierten Bestandsplänen. Bei ‚Mitmachen Ehrensache‘ bin ich schon seit drei Jahren dabei. Die Aktion finde ich toll und ich freue mich jedes Jahr schon wieder auf den Aktionstag im Dezember. Die Arbeit hier macht mir sehr viel Spaß!“

Herr Michael Meißner, Mitarbeiter Grafische Datenverarbeitung, kennt ‚Mitmachen Ehrensache‘ durch die Personalabteilung der Stadtwerke und ist auch „vom Konzept von ‚Mitmachen Ehrensache‘ überzeugt und finde es auch eine tolle Sache, weil es meiner Meinung nach zwei Dinge wunderbar verbindet: in den Beruf reinschnuppern und was Gutes tun!“

 

Bioritter in Schwäbisch Hall

 

Rebekka Benz (18 Jahre – Sibilla-Egen-Schule Schwäbisch Hall)

„Ich war früher schon als Botschafterin für ‚Mitmachen Ehrensache‘ an unserer Schule aktiv. Ein bisschen hoffe ich, dass ich durch den Aktionstag einen Ferienjob hier bekommen kann. Mir macht es auf alle Fälle sehr viel Spaß, hier zu arbeiten. Regale einräumen, Kunden bedienen – das gefällt mir.“

Michael Balachnin, Mitarbeiter von Bioritter, kennt ‚Mitmachen Ehrensache‘ schon seit seiner Schulzeit. „Ich habe damals schon als Schüler bei ‚Mitmachen Ehrensache‘ mitgemacht. Mich freut es, dass es die Aktion schon so lange gibt. Für mich hat die Aktion ‚Hand und Fuß‘ und macht dadurch Sinn“, so Michael Balachin und freut sich über „seine heutige tolle Unterstützerin“.

 

Die Gemeinde Michelfeld unterstützt schon seit vielen Jahren die Aktion. Auf dem Bild sind die beiden 4ten Klassen der Grundschule Michelfeld mit der Ausbeute ihrer Müllaktion zu sehen.

 

Music&Light in Wolpertshausen

 

Leif Jäschke (13 Jahre - Montessrori-Zug in der Gemeinschaftsschule West in Schwäbisch Hall)

"Ich habe heute ein eigenes Steuerkabel für meine Scheinwerfer gelötet, habe dann diverse Scheinwerfer geputzt, gewartet und anschließend auf ihre richtige Funktion getestet, und wir waren auf zwei Außenveranstaltungen. Ich fand den Tag richtig, richtig toll!"

 

Für Steffen Ehrhardt, Inhaber von Music&Light, freute sich "über die heutige Unterstützung. Leif hat neschnelle Auffassungsgabe und machte alles richtig toll!"

 

 

Schwäbisch Hall

Arbeitsvereinbarung zum Download

Flyer zum Download

In dem Flyer findest du alle Informationen zum Aktionstag - mit Tipps für Mitmacher/innen, Schulen, Arbeitgebern sowie zum Zweck, für den gejobbt wird. Den Flyer erhältst du auch im Aktionsbüro - einfach als Klassensatz per Email anfordern!

Für Schwäbisch Hall

Liebe Schülerinnen und Schüler,

wie die Jahre zuvor, habt ihr auch in diesem Jahr wieder die Chance interessante Berufsfelder kennenzulernen, Arbeitserfahrungen zu sammeln, Verantwortung zu übernehmen und euch gleichzeitig für einen guten Zweck einzusetzen. Wie das geht? Na, indem ihr freiwillig am Aktionstag von Mitmachen Ehrensache teilnehmt. Bereits zum 14. Mal findet dieser bei uns im Landkreis statt. Durch die Spenden, die ihr an diesem Tag fleißig erarbeiten werdet, möchten wir wieder Projekte im Landkreis sowie Projekte im Ausland unterstützen. Also, sei dabei, wenn es in diesem Jahr wieder heißt: Mitmachen? Ehrensache!

 

Euer Landrat Gerhard Bauer

Schirmherr für den Landkreis Schwäbisch Hall

Aktionsbüro Schwäbisch Hall

Landratsamt Schwäbisch Hall Jugendreferat

Dietmar Winter

Münzstr. 1

74523 Schwäbisch Hall

Tel.: 07 91 / 755 - 7568

Fax: 07 91 / 755 - 97568

schwaebisch-hallmitmachen-ehrensache.de